vergrößernverkleinern
Amare Stoudemire (l.) und Carmelo Anthony waren beim All-Star-Game noch Gegner © getty

Die Knicks wollen mit Anthony/Stoudemire ein Titel-Duo formen. Doch das Risiko ist groß. Der Coach zeigt sich skeptisch.

Von Björn Seitner

München - "Wow, ich hatte gerade die 12 verrücktesten Stunden meiner Karriere."

So sieht das persönliche "Twitter"-Fazit von Carmelo Anthony nach dem zwölf Spieler umfassenden Mega-Trade aus.

Nach dem Deal wurden in New York alle Hebel in Bewegung gesetzt, die neuen Knicks so schnell wie möglich in den "Big Apple" zu bringen.

Wilson Chandler, Raymond Felton, Danilo Gallinari, Timofey Mozgov landeten per Charterflug in Denver - Chauncey Billups, Shelden Williams, Anthony Carter and Renaldo Balkman flogen mit der gleichen Maschine zurück. (348796DIASHOW: Die Winter-Wechselbörse)

Nur Melo nicht, der nahm seinen eigenen Flieger.

Offensiv-Spektakel gegen die Bucks?

"Das ist, was er will. Das ist was ich wollte. Nach New York zu kommen und auf der großen Bühne zu stehen", sagte Amare Stoudemire zu Anthonys speziellem Auftritt.

Schon gegen die Milwaukee Bucks (ab 01.30 Uhr LIVESCORES) werden die beiden Superstars diese Bühne einnehmen - den Madison Square Garden.

Die Statistiken sprechen für ein Offensiv-Spektakel. Stoudemire rangiert mit 26,1 Punkten pro Spiel in der Scorer-Rangliste der Liga auf Platz drei, Anthony mit 25,2 Zählern auf Platz fünf.

"Wir sind sehr vielseitig. Es wird hart sein uns zu bewachen", kündigte Stoudemire bereits an. (Auch um 12 und 13 Uhr die News im TV auf SPORT1)

Zuletzt vor sieben Jahren in den Playoffs

2004 haben die Knicks zuletzt die Playoffs erreicht. Die Sehnsucht nach Erfolgen ist also groß.

Doch leicht wird es für den Sechsten der Eastern Conference auch mit dem Duo Anthony/Stoudemire nicht. (DATENCENTER: Alle Ergebnisse)

Um den Deal einfädeln zu können, musste das Team von Manager Donnie Walsh einen hohen Preis zahlen.

"Es war schwer die Spieler aufzugeben"

Mit Felton (17,1 Punkte im Schnitt), Gallinari (15,9), Mozgov (4,0) and Chandler (16,4) haben die Knicks vier ihrer besten sechs Scorer aufgegeben.

Der Italiener Gallinari ist erst 22 Jahre alt, Chandler 23 und Mozgov 24. New York verliert also drei aufstrebende junge Talente, die vor allem von außerhalb der Zone ein Spiel entscheiden konnten.

Stattdessen verstärkt Billups die Knicks, der zwar mit 16,5 Punkten im Schnitt ein sicherer Point Guard, aber eben auch schon 34 Jahre alt ist.

"Es war schwer diese Spieler aufzugeben", erklärte Walsh.

"Homerun" für Denver

Coach Mike D'Antoni gab sich aufgrund der vielen Abgaben skeptisch. Er nahm die Wörter "Risiko" und "Schmerzhaft" in den Mund.

Für ihn habe Denver einen "Homerun" mit dem New Yorker Quartett erzielt.

"Wir glauben, wir könnten nun Boston und Miami herausfordern, aber das können wir noch nicht", so D'Antoni.

Mit Anthony ein besserer Klub

Walsh wollte aber offenbar unbedingt ein Superstar-Duo in New York.

"Das sind diese Art von Typen, die man auf dem freien Markt wirklich schwer bekommt. Es sind Spieler, die 30 bis 40 Punkte in einem Playoff-Spiel machen können", so der 69-Jährige.

Und weiter: "Wir wollten Carmelo und Chauncey unbedingt. Sind wir ein besserer Klub mit den beiden? Die Entscheidung, die wir getroffen haben, hat gezeigt, wir sind es."

Vor dem Ablauf der Trade-Deadline am 24. Februar wäre auch noch ein dritter "Big Man" vorstellbar.

Spannung vor "Melo-Amar'e Show"

Für D'Antoni besteht die Aufgabe nun darin, "zwei der besten Spieler der Liga" auf einen gemeinsamen Nenner zu bekommen.

"Wenn die beiden offen dafür sind, sich etwas zu verändern und den Willen zeigen, gewinnen zu wollen, dann versuchen wir den Titel zu holen", erklärte der 59-Jährige.

Wenn man rausgeht um zu jagen, stellte sich D'Antoni selbst eine Frage, möchte man dafür dann eine größere oder eine kleinere Waffe? - Man möchte natürlich lieber die "bigger gun".

Jeder sei nun heiß auf die "Melo-Amare-Show", sagte Stoudemire.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel