vergrößernverkleinern
Kobe Bryant wurde mit den Los Angeles Lakers dreimal Meister in der NBA © getty

Die Lakers finden bei den 76ers in die Erfolgsspur zurück. Die New York Knicks verlieren "ohne Benzin im Tank" gegen Cleveland.

Von Maximilian von Harsdorf

München - Superstar Kobe Bryant hat seine Los Angeles Lakers vor der zweiten Niederlage in Folge bewahrt.

Noch am Vorabend hatten die Lakers eine bittere Schlappe gegen Indiana hinnehmen müssen, doch nach dem 114:102-Auswärtserfolg gegen die Philadelphia 76ers ist die Lakers-Welt wieder in Ordung.

Maßgeblichen Anteil daran hatte der amtierende MVP Bryant, der 32 Punkten zum 15. Saisonsieg seines Teams beitrug und damit bester Werfer der Partie war.

Bryants triumphale Rückkehr

Das Spiel gegen Philadelphia bedeutete für Bryant gleichzeitig die Rückkehr in seine Heimatstadt. Er wurde dort geboren und spielte zu seiner Highschool-Zeit dort auch Basketball.

Trotzdem ist er bei Philadelphias Fans nicht sonderlich beliebt. In der Vergangenheit musste er oftmals Schmähungen über sich ergehen lassen.

Doch diesmal hatte er nach seiner überragenden Leistung auch die Anhänger der 76ers auf seiner Seite, selbst "MVP"-Rufe hallten durch das Wachovia Center.

Miller Philadelphias Bester

Dementsprechend zufrieden zeigte er sich nach der Begegnung: "Wir haben jetzt alles Selbstvertrauen der Welt", um dann hinzuzufügen: "Der Schlüssel ist die Defensive. Wir müssen das andere Team am Boden halten, wenn es darauf ankommt."

Bei den Sixers, die ihre elfte Niederlage im 19. Spiel kassierten, war Andre Miller mit 26 Punkten bester Werfer.

Noch dazu musste Philadelphia im letzten Viertel auf Elton Brand verzichten. Der Power Forward laboriert an einer entzündeten Achillessehne, genauere Untersuchungen stehen noch an.

Cleveland Cavaliers - New York Knicks

Die Cleveland Cavaliers bleiben nach dem deutlichen 118:82-Erfolg gegen die New York Knicks in dieser Saison zu Hause auch weiterhin ungeschlagen.

Die Gäste hingegen mussten die zehnte Niederlage im achtzehnten Spiel hinnehmen. Mike D'Antoni fand nach dem Spiel deutliche Worte: "So läuft das, wenn man ohne Benzin im Tank auf ein gutes Team triffst", so der Coach der wegen Trades und Verletzungen dezimierten Knicks.

So konnten sowohl Nate Robinson als auch Danilo Gallinari die Reise nach Cleveland gar nicht erst antreten.

Bester Werfer beim Heimteam war einmal mehr LeBron James. Dabei konnte es sich "Cavs"-Coach Mike Brown gegen überforderte Knicks sogar leisten, seinen besten Mann im letzten Viertel komplett zu schonen.

Dennoch keine Spur von Überheblichkeit beim Sieger: "Wir bleiben jetzt bescheiden und spielen weiter jedes Spiel als wäre es unser letztes", so James.

New Orleans - Phoenix

Trotz 26 Punkten von Amare Stoudemire reichte es für die Phoenix Suns nicht zu einem Sieg bei den New Orleans Hornets.

In der New Orleans Arena behielt der Gastgeber mit 104:91 die Oberhand. Entscheidender Spieler bei den Hornets war dabei Chris Paul, der mit 24 Punkten und 15 Assists ein Double-Double verbuchte.

Dabei war die Partie nach der Hälfte der Zeit noch komplett ausgeglichen, das dritte Viertel sollte sich jedoch als vorentscheidend erweisen: Dieses entschied der Gastgeber klar mit 31:19 für sich und hatte danach keine Probleme mehr, den Sieg über die Zeit zu bringen.

Auch Gäste-Akteur Grant Hill sah diesen Abschnitt als Ursache für die Pleite an: "Wir haben im dritten Viertel die Kontrolle verloren. Da gibt es keine Ausreden." Es war für Phoenix die achte Niederlage im 19. Spiel.

Weitere Ergebnisse:

Utah Jazz - Miami Heat 89:93Beste Werfer: Paul Millsap 20 Punkte - Dwayne Wade 23 Punkte

Houston Rockets - Los Angeles Clippers 103:96Beste Werfer: Yao Ming 24 Punkte - Al Thornton 24 Punkte

Milwaukee Bucks - Chicago Bulls 97:90Beste Werfer: Charlie Villanueva 23 Punkte - Ben Gordon 22 Punkte

Charlotte Bobcats - Oklahoma Thunder 103:97Beste Werfer: Emeka Okafor 25 Punkte - Kevin Durant 24 Punkte

Washington Wizards - Portland Trail Blazers 92:98Beste Werfer: Antawn Jamison 22 Punkte - Brandon Roy 22 Punkte

Orlando Magic - Minnesota Timberwolves 100:89Beste Werfer: Dwight Howard 23 Punkte - Al Jefferson 19 Punkte

Atlanta Hawks - Memphis Grizzlies 105:95Beste Werfer: Joe Johnson 26 Punkte - Hakim Warrick 20 Punkte

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel