vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki wurde 2007 zum Most Valuable Player gewählt © getty

Dirk Nowitzki antwortet auf den Spott der beiden Heat-Superstars und bleibt cool. "D-Wade" rudert zurück, James schweigt.

Von Jakob Gajdzik

München/Miami - Auch wenn es ein paar Tage gedauert hat, die Reaktion von Dirk Nowitzki erfolgte.

"Das war eine kindische und respektlose Aktion", sagte der Mavs-Star vor dem sechsten Spiel der NBA-Finals (ab 2 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) im American Airlines Center in Miami.

"Ich spiele in dieser Liga bereits seit 13 Jahren. Ich habe noch nie eine Verletzung oder eine Krankheit vorgetäuscht", sagte der Würzburger.

"D-Wade rudert zurück"

Auslöser war die Aktion der beiden Heat-Superstars Dwyane Wade und LeBron James, die sich vor der fünften Playoff-Partie über den deutschen Nationalspieler lustig machten, der trotz 38,8 Grad Fieber das vierte Finale absolvierte und einmal mehr zum Matchwinner wurde (Bericht).

"D-Wade" hustete in die Kamera und fragte "Habt ihr mich husten gehört?". Auch James konnte es sich nicht verkneifen. Eine klare Spitze gegen Nowitzki.

Besonders, da Wade im Anschluss die Krankheit des Power Forwards als "schöne witzige Geschichte" abtat.

Samstag ruderte Wade dann zurück.

"Wussten, dass die Medien das aufblasen werden"

"Wir haben niemals Dirks Namen erwähnt", verteidigte sich der NBA-Champion von 2006, "er ist nicht der Einzige, der krank werden kann. Ich musste wirklich husten und mit den Kameras überall, haben wir uns einfach einen Spaß erlaubt. Wir wussten, dass die Medien die Sache aufblasen werden. Und wir hatten Recht"

"King James" wollte sich zu der ganzen Aktion nicht weiter äußern. Verständlich, hat er doch momentan viel mit sich selbst zu kämpfen. (Bericht: "LeNon": Schmutzige Wäsche als Zentnerlast)

[kaltura id="0_p2rubdyz" class="full_size" title="Nowitzki im Interview Kindisch und respektlos "]

"Wer Extra-Motivation braucht, hat ein Problem"

"Ich werde euch da nichts mehr zum Schreiben geben. Es gibt wichtige Themen als diese Sache", kommentiere er seine und Wades humoristische Einlage.

Ein Humor, den Dirkules nur bedingt teilen kann, der ihn jedoch auch nur wenig tangiert.

Dass ihn diese Aktion in irgendeiner Art und Weise beeinflusst, dem widerspricht Nowitzki.

"Das ist für mich vorbei und das wird mir auch keine zusätzliche Motivation geben. Wir sind hier in den NBA-Finals. Wer da noch Extra-Motivation braucht, der hat ein Problem."

Nowitzki bleibt cool

Nowitzki zeigte sich stattdessen fokussiert und cool wie immer:

"Wir sind einen Sieg von dem Traum entfernt, für den ich mein halbes Leben gearbeitet habe. Das ist alles, worüber ich mir Gedanken mache und alles, worauf ich mich konzentriere."

Sonntag bereits könnte Wade und James der Spaß im Halse stecken bleiben.

[image id="2131c973-6476-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel