vergrößernverkleinern
Enes Kanter spielte 2009/10 für die Prep School von Simi Valley in Kalifornien © getty

Enes Kanter soll Utah wieder nach oben führen. Einen Nowitzki-Rekord hat der Türke bereits geknackt - mit vier Schmerztabletten.

Salt Lake City/Köln - Seine Statur ist imposant, sein Selbstvertrauen groß, seine Zukunftsaussichten sind rosig.

Die Rede ist von Enes Kanter. Der 19-jährige Türke mit Schweizer Wurzeln wurde im diesjährigen NBA-Draft vom Traditionsklub Utah Jazz an dritter Stelle der ersten Runde ausgewählt und gilt als eines der größten Talente im europäischen Basketball.

In der kommenden Saison wird Kanter in Salt Lake City seine erste Saison in der nordamerikanischen Profiliga spielen, die Konkurrenz kann sich auf etwas gefasst machen: "Ich werde hart arbeiten, die Mannschaft verbessern und viel Energie mitbringen. Ich hasse es, zu verlieren, und ich liebe es, hart zu spielen. Auf dem Parkett werde ich immer alles geben."

Bestatter gegnerischer Hoffnungen

In Kombination mit seiner Körpergröße von 2,11 m und beeindruckenden 116 kg wirken die Worte des Centers fast schon bedrohlich.

Da passt es, dass der in Zürich geborene Hüne seinen Spitznamen dem Show-Wrestler Undertaker (Bestatter) zu verdanken hat. "Ich mag Wrestling und bin ein Fan vom Undertaker. Meine Freunde nennen mich 'Underkanter', weil sich die Namen ziemlich ähneln", verriet er jüngst in einem Interview.

Auf dem Basketball-Parkett ist Kanter dafür bekannt, die Hoffnungen seiner Gegner zu begraben.

Dank seines großen und kräftigen Körpers mit einer Armspannbreite von rund 2,20 m, und eines starken Offensivspiels in Verbindung mit der Fähigkeit, viele Punkte und Rebounds zu erzielen, hat sich der ehemalige Akteur von Fenerbahce Istanbul seinen Weg in die NBA gebahnt.

Gewöhnung "an das reale Leben"

Bereits im Alter von 16 Jahren war Kanter in der Millionen-Metropole am Bosporus als Profi aktiv und erinnert sich gerne an die Anfänge seiner Laufbahn zurück: "Die Zeit in Istanbul hat mich stark gemacht. Man hat keine Rücksicht auf mein Alter genommen. Aber das war gut so, denn ich musste mich an das reale Leben gewöhnen."

Dabei wäre ihm sein Engagement beim türkischen Spitzenklub fast zum Verhängnis geworden. Weil er in der Saison 2008/09 33.000 US-Dollar zu viel Gehalt bezogen hatte, wurde Kanter vom College-Sport-Verband NCAA in den USA die Spielberechtigung für seine Universität Kentucky verweigert.

So blieb dem sympathischen Riesen die Chance verwehrt, sich eine Spielzeit lang auf höchster Ebene den NBA-Scouts zu präsentieren.

34 Punkte beim Hoop Summit

Die einzige Möglichkeit, seine Fähigkeiten darzubieten, bot sich Kanter beim Nike Hoop Summit 2010.

Bei der Partie zwischen den besten amerikanischen College-Spielern und einer internationalen Universitäts-Auswahl ging 1998 bereits Dirk Nowitzkis Stern auf, als er mit einer Glanzleistung die NBA-Späher beeindruckte.

Und genau dort nahm auch der schnelle und austrainierte Kanter sein Schicksal selbst in die Hand. 34 Punkte und 13 Rebounds gelangen dem Center im Rahmen der All-Star-Begegnung.

Die 34 Zähler waren ein Rekord, den zuvor ausgerechnet Nowitzki hielt: Der deutsche NBA-Champion kam vor 13 Jahren auf 33 Punkte und 14 Rebounds.

[kaltura id="0_qh6i89ec" class="full_size" title="Würzburg feiert Nowitzki"]

Vier Tabletten gegen die Verletzung

"Ich war mir darüber im Klaren, dass ich mich dort präsentieren musste. Vor der Partie war ich jedoch nicht sicher, ob ich spielen würde, da ich mich im ersten Training verletzt hatte", erinnerte sich Kanter an den bislang wichtigsten Tag seiner noch jungen Karriere.

Und erläuterte: "Ich habe dann vier Schmerztabletten genommen und auf dem Platz 100 Prozent gezeigt."

Bald wird er sich in der NBA durchbeißen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel