vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki (l.) ist mit den Dallas Mavericks 2010/2011 NBA-Champion geworden © getty

Zum Auftakt der Saison steht Nowitzkis Mavericks ein Mega-Programm bevor. Die beiden besten Teams der Saison fordern den Meister.

München - Basketballstar Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks haben auf ihrem Weg zur Titelverteidigung in der NBA ein hartes Auftaktprogramm erwischt.

Am 1. November empfangen die Mavs zunächst die Chicago Bulls, das beste Team der Vorrunde der abgelaufenen Saison. Drei Tage später geht für den Western-Conference-Champion zu den San Antonio Spurs.

Am 5. November kommt es gegen die Oklahoma City Thunder zu einer Neuauflage des Playoff-Halbfinals der letzten Spielzeit.

Weihnachten gegen Heat

Ein Wiedersehen mit Finalgegner Miami Heat gibt es für Dallas an Weihnachten. Am 25. Dezember starten Dwyane Wade, LeBron James und Co. den Mavericks einen Besuch ab (422464DIASHOW: Die NBA-Wechselbörse).

Die NBA hatte am Dienstagnachmittag (Ortszeit) trotz des anhaltenden Lockouts den Spielplan für die kommende Saison veröffentlicht.

Lockout schwebt über Spielplan

Derzeit steht noch in den Sternen, ob Nowitzki mit Dallas im Herbst in die neue Saison geht, da sich die Klubs nach Auslaufen des alten Tarifvertrages am 30. Juni mit der Spielergewerkschaft nicht auf ein neues Papier einigen konnten.

Seit Inkrafttreten der letzten Tarif-Vereinbarung im Jahr 2005 sollen die Vereine mehr als eine Milliarde Dollar Verlust gemacht haben.

Stern fordert Gehaltsreduzierungen

Deshalb fordert NBA-Boss David Stern eine Reduzierung der Spielergehälter um insgesamt 800 Millionen Dollar.

Zuletzt waren die Spieler 1998/99 - in Nowitzkis Rookie-Jahr - ausgesperrt worden, die Saison startete mit Verspätung und wurde auf 50 Spieltage verkürzt.

Der ersten drei Spieltage:

1. November:

Dallas Mavericks - Chicago Bulls

Utah Jazz - Houston Rockets

Los Angeles Lakers - Oklahoma City Thunder

2. November:

Orlando Magic - Charlotte Bobcats

Washington Wizards - New Jersey Nets

Toronto Raptors - Philadelphia 76ers

Boston Celtics - Cleveland Cavaliers

Detroit Pistons - Indiana Pacers

New Orleans Hornets - Chicago Bulls

Minnesota Timberwolfes - Atlanta Hawks

New York Knicks - Miami Heat

San Antonio Spurs - Milwaukee Bucks

Phoenix Suns - Oklahoma City Thunder

Sacramento Kings - Houston Rockets

Golden State Warriors - Los Angeles Lakers

Los Angeles Clippers - Memphis Grizzlies

3. November:

Miami Heat - Orlando Magic

Utah Jazz - Memphis Grizzlies

Portland Trailblazers - Denver Nuggets

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel