vergrößernverkleinern
Steve Nash (m.) kam 2004 von den Dallas Mavericks zu den Phoenix suns © getty

Die Boston Celtics demontieren mit einer überragenden Vorstellung die Phoenix Suns. Deren Coach ist nach dem Spiel völlig bedient.

Von Felix Götz

München - Mit dem 104:87-Erfolg der Boston Celtics über die Phoenix Suns ist eines klar: Der Meister ist nach dem fünften Sieg in Folge endgültig wieder in Galaform.

Das bewiesen die Celtics vor allem in einer überragenden ersten Halbzeit im TD Banknorth Garden, in der sie die Suns mit 64:34 demontierten.

"Wir haben immer zusammengehalten und haben die Köpfe nie hängen lassen. Ich hatte nie das Gefühl, dass wir etwas von unserem Selbstvertrauen verloren hätten", sagte Paul Pierce, der auf 12 Punkte, 8 Rebounds und acht Assists kam. (Die Tages-Besten)

Vor allem in der zuletzt etwas schwächelnden Defensive lieferte der Titelverteidiger eine überragende Vorstellung.

Rondo und Allen glänzen

"Wir sind immer noch die Mannschaft mit der besten Verteidigung", befand auch Pierce.

Dazu klappte es auch in der Offensive sehr gut, wo vor allem Rajon Rondo (23 Punkte) und Ray Allen (20) glänzten.

Rivers schwärmt

"Mir gefällt, was wir im Moment als Team zeigen", schwärmte Celtics-Coach Doc Rivers, der nach der Galavorstellung im ersten Durchgang seiner Starting Five in der zweiten Hälfte vermehrt Verschnaufpausen gönnte.

Sein Gegenüber war dagegen restlos bedient. (DATENCENTER: Ergebnisse)

"Das war die gute alte Tracht Prügel - unsere schlimmste Niederlage in dieser Saison", wetterte Phoenix-Trainer Terry Porter.

Shaq stemmt sich gegen die Pleite

Dann ergänzte der 45-Jährige mit leiser Stimme: "Sie haben mit uns gemacht was sie wollten. Wir haben keine Gegenwehr gezeigt."

Mit dieser Einschätzung lag Porter richtig. Lediglich Shaquille O'Neal stemmte sich bei den desolaten Suns mit 16 Punkten und 11 Rebounds gegen die Niederlage.

Damit war der Center bereits bester Scorer bei den Suns. Etwas Unterstützung erhielt er dabei von Louis Amundson (13 Punkte) und Steve Nash (12 Punkte, 8 Assists).

Fahren Sie zum All-Star Game - jetzt mitmachen!

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel