vergrößernverkleinern
Andrew Bynum (r.) wurde 2005 von den Lakers an 10. Stelle gedraftet © getty

Das Lakers-Duo sorgt für den Sieg im Stadtduell über die Clippers. Cleveland meldet sich nach der Niederlage im Topspiel zurück.

Von Rainer Nachtwey

München/Los Angeles - Die Los Angeles Lakers haben das Stadtduell gegen die Clippers gewonnen.

Mit 108:97 setzte sich die Mannschaft von Trainer Phil Jackson beim Auswärtsspiel im Staples Center durch.

Center Andrew Bynum zeigte mit 42 Punkten und 15 Rebounds, davon 8 in der Offensive, eine überragende Leistung.

"Ich habe viele Anspiele erhalten und dadurch viele einfache Punkte erzielt", sagte der 21-Jährige, der 17 seiner 24 Würfe aus dem Feld traf.

Bynum auf Shaqs Spuren

Zudem sorgte Bynum für ein Novum. Erstmals seit fast sechs Jahren erzielte wieder ein Lakers-Spieler außer Kobe Bryant über 40 Punkte. Zuletzt gelang dies Shaquille O'Neal am 21. März 2003, als er die Boston Celtics beim 104:96 mit 48 Zählern fast im Alleingang besiegte.

Bynum erhielt bei seiner Karrierebestleistung große Unterstützung von Bryant. Der Superstar glänzte mit dem 16. Triple-Double seiner Laufbahn. 18 Punkte, zehn Rebounds und zwölf Assists standen für ihn am Ende zu Buche.

"Kobe war heute Kobe Nash", scherzte Bynum in Anspielung auf Phoenix-Suns-Point-Guard Steve Nash und dessen Vorlagen. Bryant kommt in den letzten vier Spielen auf 45 Assists. Noch nie gelangen ihm in einer Spanne über vier Spiele so viele Vorlagen.

Clippers im Tabellenkeller

Mit nun 33 Siegen bei nur acht Niederlagen zogen die Lakers mit NBA-Spitzenreiter Orlando Magic gleich. (DATENCENTER: Ergebnisse)

Die Clippers hingegen, die weiterhin auf den verletzten Chris Kaman verzichten müssen, weisen gemeinsam mit den Oklahoma City Thunder (122:121 bei den Golden State Warriors) und den Washington Wizards (110:107 bei den Sacramento Kings) mit nur neun Siegen die wenigsten der gesamten Liga auf.

Portland Trail Blazers - Cleveland Cavaliers 98:104

Nach der Niederlage bei den Lakers (Spielbericht) meldeten sich die Cleveland Cavaliers mit einem Sieg in Portland zurück. Bei den Trail Blazers siegte das Team aus Ohio mit 104:98. LeBron James verpasste um drei Rebounds ein Triple-Double. Der Superstar kam auf 34 Punkte, 14 Assists und 7 "Boards".

Neben James überzeugte Mo Williams. Der Point Guard erzielte 33 Punkte und traf dabei sechs Würfe von jenseits der Dreierlinie - Karrierebestmarke.

"Wir haben uns nach der Niederlage zurückgemeldet. Das gefällt mir. Wir lassen uns nicht hängen und eine Niederlage bringt uns nicht aus dem Tritt. Wir hassen es, zu verlieren", zeigte sich James beeindruckt.

Bei den Trail Blazers, die mit einer Bilanz von 23 Siegen und 17 Niederlagen auf Rang fünf im Westen liegen, war Brandon Roy mit 23 Zählern bester Werfer.

Weitere Spiele:

Charlotte Bobcats - Memphis Grizzlies 101:86Beste Werfer: Raja Bell 25 Punte - Rudy Gay 26 Punkte

Detroit Pistons - Toronto Raptors 95:76Beste Werfer: Tayshaun Prince 25 Punkte - Chris Bosh 19 Punkte

Miami Heat - Boston Celtics 83:98Beste Werfer: Dwyane Wade 25 Punkte - Ray Allen 27 Punkte

New York Knicks - Phoenix Suns 114:109Beste Werfer: David Lee 25 Punkte - Jason Richardson 27 Punkte

New Orleans Hornets - New Jersey Nets 102:92Beste Werfer: Chris Paul 29 Punkte - Vince Carter 20 Punkte

Houston Rockets - Utah Jazz 108:99Beste Werfer: Rafer Alston 23 Punkte - Deron Williams 32

Sacramento Kings - Washington Wizards 107:110Beste Werfer: Beno Udrih, John Salmons 24 Punkte - Antawn Jamison 33 Punkte

Golden State Warriors - Oklahoma City Thunder 121:122Beste Werfer: Stephen Jackson 29 Punkte - Russell Westbrook 30 Punkte

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel