vergrößernverkleinern
Ringkampf: Detroits Richard Hamilton (l.) gegen Bostons Ray Allen © getty

Ausgerechnet beim Meister in Boston findet Detroit wieder zurück in die Spur. Hamilton überzeugt, Neu-Celtic Marbury enttäuscht.

Von Tobias Schröter

München - Zunächst schien es, als würde sie im Schlussviertel alles verspielen, aber dann machten die Detroit Pistons bei den Boston Celtics doch noch die Überraschung perfekt.

In der Neuauflage des letztjährigen Eastern-Conference-Finals behielten die zuletzt schwächelnden Pistons beim amtierenden Meister mit 105:95 die Oberhand und fanden durch den zweiten Sieg in Serie wohl endgültig zurück in die Spur, nachdem es zuvor acht Niederlagen am Stück gehagelt hatte. (Ergebnisse und Tabellen)

Schlüssel zum Sieg war vor allem die ausgeglichene Punkteverteilung bei den Pistons.

Die komplette Starting Five plus Power Forward Walter Hermann von der Bank punktete zweistellig, auch wenn Richard Hamilton mit 25 Punkten und neun Assists klar als Anführer fungierte.

Marbury diesmal schwach

Demgegenüber konnte bei Boston in Abwesenheit des verletzten Kevin Garnett, der sein fünftes Spiel in Folge verpasste, nicht das komplette Team überzeugen.

Zwar kam Paul Pierce auf 26 Zähler. Der bei seinem ersten Auftritt gegen Indiana noch hoch gelobte Neuzugang Stephon Marbury 73227(DIASHOW: Die überteuertsten NBA-Profis) blieb in 13 Minuten Spielzeit hingegen völlig ohne Punktausbeute.

Nach einem starken zweiten Viertel leisteten sich die Pistons, die erneut ohne den am Rücken verletzten Allen Iverson antraten, einen Durchhänger zu Beginn der zweiten Hälfte: Boston übernahm mit einer 12:0-Serie die Führung.

Ständig wechselnde Führung

Detroit kam zurück und setzte sich seinerseits wieder auf 77:68 ab, ehe ein zweiter Lauf der Celtics (17:4) das Blatt erneut wendete.

Im letzten Viertel entschieden ein 13:4-Run der Gäste und zwei verwandelte Dreier von Tayshaun Prince und Richard Hamilton in den letzten zwei Minuten des Spiels die Partie.

Damit konnten die Pistons im vierten Duell mit Boston in der laufenden Saison den ersten Sieg einfahren.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel