vergrößernverkleinern
Gängiges Ritual: LeBron James "fotografiert" seine Teamkollegen vor dem Spiel © getty

"Was er kann, kann ich schon lange", tönt der 37-Jährige und mimt den Bowler. Wie fällt die Antwort des "Fotografen" James aus?

Von Julian Ignatowitsch

München - In Sachen "Show" macht den Amerikanern so leicht niemand etwas vor. Das gilt auch im Sport, insbesondere beim Basketball.

Die NBA als Bühne, auf der die Protagonisten ihre extravaganten Kunststücke aufführen - das gefällt nicht nur dem Publikum.

Deshalb fordert Shaquille O'Neal jetzt LeBron James zum ultimativen "Show-Duell".

"Was er kann, kann ich schon lange", tönt O'Neal 76464(zur DIASHOW: O'Neals beste Sprüche). Dass er damit aber nicht die Spielweise auf dem Platz meint, sollte schon aufgrund der völlig verschiedenen körperlichen Veranlagung der beiden klar sein.

James knipst imaginäre Fotos

Worum geht es? Vor jedem Heimspiel inszenieren James und Co. ein Schauspiel, das die Zuschauer in Ekstase versetzt.

"King" James geht in die Hocke wie ein Fotograf und knipst imaginäre Bilder von seinen posierenden Mannschaftskollegen.

Was von vielen als eine Geste der Anerkennung gedeutet wird, ist für O'Neal einfach nur lächerlich.

O'Neal: "Diese Einlage ist ziemlich flach"

"Ich verstehe nicht, was daran so toll sein soll. Diese Einlage ist ziemlich flach", kommentiert der 37-Jährige und legt nach: "Ich fordere LeBron heraus."

O'Neals Showqualitäten sind nicht erst seit dem 58. All-Star Game und seinem Auftritt als Maskenmann bekannt 69123(zur DIASHOW).

Shaq goes bowling

Und so konnte sich die Antwort sehen lassen: Im Vorprogramm des Spiels gegen die Washington Wizards (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen) am Samstag gab "Shaq Attack" den gnadenlosen Bowler.

Sechs seiner Mitspieler formierten sich als Bowlingpins im Kreis und O'Neal setzte zum Wurf an.

Strike! Die Menge johlt

Bis auf einen "Kegel" räumte er alle ab - und auch der letzte ergab sich schließlich nach zähem Kampf. Strike! Die Menge johlte.

"War das gut?! Er macht seine kleine Kamera, wir unsere Bowling-Sache. Die Leute sollen entscheiden was besser ist", meinte O'Neal.

Bisher ist noch kein Sieger im Duell auszumachen, aber es kündigt sich schon die nächste Runde an.

"The show must go on!"

"Wenn er etwas Neues macht, mache ich auch etwas Neues", stichelt O'Neal in Richtung James.

"Ich habe 100 Millionen Ideen in meinem 'abdulla oblongata' (Anspielung auf 'medulla oblongata', medizinisch für den hintersten Gehirnteil; Anmerkung der Redaktion).

Man darf also gespannt sein, was noch passiert. Oder anders ausgedrückt: "The show must go on!"

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel