Die Los Angeles Lakers haben in der Best-of-Seven-Serie der Western Conference Semifinals gegen die Houston Rockets zum 1:1 ausgeglichen. Das beste Team im Westen der Regular Season setzte sich im zweiten Heimspiel mit 111:98 durch.

Allerdings vergaben die Kalifornier eine 14-Punkte-Führung aus dem ersten Viertel und Houston hatte bereits zur Halbzeit zum 57:57 ausgeglichen.

Der letztjährige MVP Kobe Bryant sorgte mit 40 Punkten dafür, dass die Lakers am Ende doch als Sieger das Staples Center verließen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel