Kobe Bryant kommt um eine Sperre herum. Die NBA sah es nicht als erwiesen an, dass der Star der Los Angeles Lakers im 2. Spiel gegen Houston Ron Artest verletzten wollte.

"Der Ellbogen kam beim Kampf um den Rebound zum Einsatz", sagte NBA-Vize Stu Jackson nach der Video-Analyse.

Dagegen kommt Derek Fisher nicht so gut davon. Bryants Team-Kollege wurde für seinen Bodycheck gegen Luis Scola ebenso für ein Spiel gesperrt wie Orlandos Rafer Alston nach seinem Schlag auf den Hinterkopf von Bostons Eddie House.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel