Die Boston Celtics haben durch einen Sieg in letzter Sekunde in der Serie gegen die Orlando Magic zum 2:2 ausgeglichen. Glen Davis sorgte mit seinem "buzzer beater" für den 95:94-Auswärtssieg des Meisters.

Davis, der den verletzten Kevin Garnett ersetzen muss, beendete die Partie mit 21 Punkten. Paul Pierce war mit 27 Punkten treffsicherster Akteur des Spiels.

Bei den Magic gelang Dwight Howard das 20. Double-Double seiner Karriere. 23 Punkte und 17 Rebounds reichten seinem Team am Ende aber nicht zum Sieg. Rashard Lewis erzielte 22 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel