Die Orlando Magic haben Spiel vier gegen die Cleveland Cavaliers mit 116:114 nach Verlängerung gewonnen. Damit führen die Magic nun in der "Best-of-Seven-Serie" der Eastern Conference Finals mit 3:1 und sind nur noch einen Sieg von den NBA Finals entfernt.

Dwight Howard erzielte 27 Punkte, zehn davon in der Verlängerung. Rafer Alston steuerte 26 Zähler zum Sieg der Magic bei.

Bei den Cavs war einmal mehr LeBron James der überragende Mann. 44 Punkte, 12 Rebounds und sieben Assists standen am Ende für ihn zu Buche.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel