David Stern hat ein Machtwort gesprochen: Die NBA wollte LeBron James von den Cleveland Cavaliers eigentlich gar nicht wegen seines Verhaltens nach dem Playoff-Aus bestrafen, doch der Commissioner änderte nun die Entscheidung.

James muss 25.000 US-Dollar zahlen, weil er dem Gegner aus Orlando nicht zum Sieg gratulierte und zudem nicht mit der Presse sprach.

Stern hatte am Mittwoch mit James geredet, der sich zuvor einer Operation im Mundraum und Kiefer unterzogen hatte. James entschuldigte sich nochmals und nahm die Strafe an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel