Die Orlando Magic haben im dritten Spiel der NBA-Finals den ersten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Stan Van Gundy setzte sich im ersten Heimspiel gegen die Los Angeles Lakers mit 108:104 durch und verkürzte in der Best-of-Seven-Serie auf 1:2.

Dabei stellten die Magic mit einer 75prozentigen Trefferquote aus dem Feld in der ersten Hälfte einen neuen Rekord für NBA-Finals auf.

Mit 21 Punkten waren Dwight Howard und Rashard Lewis die besten Korbjäger bei den Gastgebern, Kobe Bryant traf für die Lakers mit 31 Zählern am häufigsten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel