Die New Jersey Nets haben sich von ihrem achtmaligen All-Star Vince Carter getrennt. Sie gaben den ehemaligen Dunking-Champion und Ryan Anderson an die Orlando Magic ab.

Im Gegenzug erhielten die Nets vom diesjährigen Finalisten Rafer Alston und Courtney Lee sowie Power Forward Tony Battie.

"Mit Vince erhalten wir einen Veteranen und einen verlässlichen Scorer", begründete Orlandos General Manager Otis Smith den Trade.

Der 32-Jährige hielt den Wechsel in seinen Heimatstaat Florida zunächst für einen Scherz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel