J.R. Smith von den Denver Nuggets wurde zu 90 Tagen Gefängnis verurteilt. Voraussichtlich muss er 30 davon absitzen.

Der Shooting Guard hatte im Jahr 2007 einen Autounfall verursacht, bei dem ein Freund von ihm verstorben war. Der 23-Jährige ignorierte ein Stopp-Schild und hatte dann mit überhöhter Geschwindigkeit eine Kollision verursacht.

Smith warf in der vergangenen Saison pro Spiel in 27,7 Minuten 15,2 Punkte pro Spiel. Seine Dreierquote lag bei 39,7 Prozent.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel