Dirk Nowitzkis Klub-Boss Mark Cuban hat mit einem Plädoyer für die kontrollierte Freigabe von Steroiden über die Grenzen der NBA hinaus für Aufsehen gesorgt.

Der Besitzer der Dallas Mavericks forderte vor Studenten der Universität in Pittsburgh den Einsatz der auf der Dopingliste stehenden Substanzen unter ärztlicher Aufsicht zur Behandlung von Verletzungen.

"Ich bin nicht so sehr gegen Steroide. Wenn man Steroide legal macht, könnte man ernsthafte Nebenwirkungen durch die Ärzte ausschließen", sagte Cuban laut der "Pittsburgh Tribune Review".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel