Fünf Jahre nach der bis dato spektakulärsten Massenschlägerei in der amerikanischen Basketball-Geschichte beherrscht "Bad Boy" Ron Artest wieder die Schlagzeilen.

Der Forward der Los Angeles Lakers gab im Gespräch mit dem US-Magazin "Sporting News" zu, in seiner Zeit bei den Chicago Bulls in den Halbzeitpausen Alkohol konsumiert zu haben:

"Ich hatte eine Flasche Hennessy Cognac in meinem Spind. Wir haben damals so oft verloren, es war eine harte Zeit."

Die National Basketball Association will über disziplinarische Maßnahmen noch entscheiden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel