Tim Thomas, Neuzugang der Dallas Mavericks, soll sich in einem Restaurant in Dallas mit einem Mann angelegt haben.

Der Power Forward habe den Gast zunächst schwulenfeindlich beleidigt und dann einen Stuhl geworfen, ein Begleiter von Thomas habe dem 29-Jährigen die Lippe blutig geschlagen, berichtet die Polizei.

Ein Radioreporter, der das Handgemenge beobachtete, bestreitet, dass Thomas mitmischte. Die homophobe Äußerung habe er nicht gehört. Mavericks-Sportdirektor Donnie Nelson bezeichnet den Polizeibericht ebenfalls als in Teilen falsch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel