In der Eastern Conference gibt Orlando Magic weiterhin eine gute Figur ab und gewinnt bei den Sacramento Kings mit 109:88 (24:24, 27:31, 25:23, 33:10).

Besonders im letzten Viertel ging den Mannen von Head Coach Kenny Natt in der heimischen ARCO Arena sichtlich die Puste aus.

Überragender Magic-Spieler war Center Dwight Howard der mit 30 Punkten und 16 Rebounds zum Sieg seines Teams beitrug.

Im Spiel musste Coach Stan Van Gundy auf seine Nummer 15 Vince Carter verzichten, der noch immer mit seiner verletzten Schulter zu kämpfen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel