Stephon Marbury geht neue Wege: Der zweimalige NBA-All-Star wechselt nach China.

Der 32-Jährige schließt sich den Shanxi Zhongyu Brave Dragons aus der Chinese Basketball Association an.

Marbury war zuletzt ohne Klub, nachdem er ein Angebot, bei den Boston Celtics zu verlängern, abgelehnt hatte.

Laut Teambesitzer Wang Xingjiang soll Marburys Gehalt niedrig ausfallen: Er will sein Geld in China vor allem über die Vermarktung seiner Schuh- und Modelinie "Starbury" verdienen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel