Die Dallas Mavericks um ihren deutschen Superstar Dirk Nowitzki haben sich in der Nacht zum Donnerstag mit 94:93 hauchdünn gegen die Washington Wizards durchgesetzt. Es ist der neunte Ein-Punkt-Erfolg der Mavs seit 2007.

Die letzte Chance auf einen Sieg der Gastgeber vereitelte Dallas' Shawn Marion, der eine Sekunde vor Schluss einen Wurf von Caron Butler blockte.

Bester Werfer der Partie war Dirk Nowitzki mit 28 Punkten.

Mit 28 Siegen und 14 Niederlagen bleiben die Mavs damit Zweiter in der Western Conference hinter den L.A. Lakers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel