In der NBA haben die Los Angeles Clippers bei den Minnesota Timberwolves innerhalb einer Woche die zweite peinliche Niederlage kassiert.

Center Chris Kaman kam beim 97:111 aber nicht zum Einsatz. Der deutsche Nationalspieler muss auf Grund einer Knöchelverstauchung pausieren.

Nach der Niederlage vom Mittwoch bei den New Jersey Nets (87: 103), die mit nur vier Saisonsiegen das schlechteste Team der NBA stellen (41 Niederlagen), haben sich die Spieler der Clippers noch zu einer außerordentlichen Mannschaftssitzung zusammengefunden - offenbar ohne Erfolg.

Denn gegen die "Wolves" musste man sich nur vier Tage später auch dem zweitschlechtesten Team der Liga geschlagen geben (zehn Siege, 38 Niederlagen).

Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Kaman-Vertreter Marcus Camby: "Das ist nicht das, was wir uns vorgenommen hatten. Nach der Pleite in New Jersey haben wir nicht die richtige Antwort gegeben."

Die Clippers kassierten damit bereits die elfte Niederlage in den letzten zwölf Auswärtsspielen und rangieren nur auf dem zwölften Platz der Western Conference.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel