Die Los Angeles Lakers haben sich mit 90:89 bei den Boston Celtics durchgesetzt.

Die Entscheidung fiel erst wenige Sekunden vor dem Ende, als Kobe Bryant, dem 19 Punkte gelangen, sein Team erstmalig in der zweiten Hälfte in Führung brachte. Boston hatte zwar noch eine Chance auf den Sieg, doch Ray Allens Dreier-Versuch prallte am Ring ab.

Los Angeles bleibt mit einer Bilanz von 37 Siegen und elf Niederlagen das beste Team im Westen. Die Celtics stecken dagegen weiterhin in der Krise: Sechs der letzten acht Spiele hat der 17-malige Champion jetzt verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel