Ohne den deutschen Nationalspieler Chris Kaman sind die Los Angeles Clippers in der NBA bei den Cleveland Cavaliers unter die Räder gekommen.

Der Center war wegen einer Knöchelblessur wie schon bei der Niederlage der Clippers in Minnesota auch beim 89:114 in Cleveland zum Zuschauen verbannt. Für die siegreichen Cavaliers, Spitzenreiter der Eastern Conference, war es der achte Erfolg in Serie.

Besser als die Clippers machte es am Sonntagabend der Stadtrivale. Die Lakers siegten knapp mit 90:89 bei den Boston Celtics und führen die Western Conference nach wie vor souverän an. 7,3 Sekunden vor Ende erzielte Superstar Kobe Bryant den entscheidenden Korb.

Auch die Toronto Raptors präsentieren sich weiterhin guter Form. Das kanadische Team, seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagen, setzte sich mit 117:102 gegen die Indiana Pacers durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel