Beim 113:106 (74:54)-Erfolg der Cleveland Cavaliers gegen die New York Knicks erzielte LeBron James 47 Punkte, 32 davon in der ersten Hälfte. Für die Cavs war es bereits der elfte Sieg in Folge.

Beste Punktesammler bei New York waren Nate Robinson mit 26 und David Lee mit 20 Zählern.

Auch ohne den verletzten Kobe Bryant gewannen die Los Angeles Lakers bei den Portland Trail Blazers mit 99:82 (54:48). Bester Scorer des Vorjahres-Meisters war Ron Artest mit 21 Punkten.

Entscheidender Spieler bei den Lakers war aber Lamar Odom mit 10 Punkten und 22 Rebounds.

Einen Tag nach dem Coup bei den Lakers verloren die Denver Nuggets bei den Utah Jazz mit 106:116 (55:66). Sowohl Deron Williams als auch Andrei Kirilenko steuerten 22 Zähler zum Sieg der Jazz bei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel