Dirk Nowitzki darf nun wohl doch als Starter beim All-Star Game vor den heimischen Fans in Dallas auflaufen.

Denvers Head Coach George Karl, der die Auswahl des Westens betreut, teilte mit, dass er den Deutschen am kommenden Sonntag anstelle von Kobe Bryant in die Startformation des Westens berufen wird. Bryant sagte seine Teilnahme wegen einer Knöchelverletzung ab.

Nowitzki stand in seinen bisher acht All-Star Games nur 2007 in der Startfünf - als erster Spieler der Dallas Mavericks. Auch damals kam er aber nicht durch das Fan-Votum, sondern durch die Verletzung Yao Mings zu dieser Ehre.

Auch Philadelphias Allen Iverson wird wegen der Erkrankung eines seiner Kinder fehlen. Wegen der Absagen rückten Nowitzkis Team-Kollege Jason Kidd und David Lee von den New York Knicks ins All-Star-Aufgebot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel