Das All-Star-Game der NBA hat neben der Rekordkulisse von 108.713 Zuschauern auch jede Menge Betrüger angezogen. Im Kampf gegen Produktpiraterie wurden im Austragungsort Dallas gefälschte Merchandising-Artikel im Wert von fast 200.000 Dollar beschlagnahmt.

Das gab der US-amerikanische Zoll bekannt, dem der Schlag in Zusammenarbeit mit verschiedenen Polizei-Behörden aus dem Raum Dallas gelungen war.

Mehr als 4000 Artikel wurden auf Stadionparkplätzen, in Hotels und auf Flohmärkten sichergestellt. Bei den gefälschten Marken-Produkten handelte es sich in erster Linie um T-Shirts, Trikots und Mützen. Nach Angaben der Behörde gehen der US-Industrie durch Produktpiraterie im Jahr 250 Milliarden Dollar verloren.

Beim 59. All-Star-Game hatte sich im Stadion des NFL-Klubs Dallas Cowboys der Osten mit 141:139 gegen Dirk Nowitzki und die West-Auswahl durchgesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel