Dirk Nowitzki hat die Dallas Mavericks mit 28 Punkten zum dritten Sieg in Serie geführt. Die Texaner setzten sich am Samstagabend mit 97:91 (44:52) gegen Miami Heat durch.

Nowitzki, bester Werfer der Begegnung, holte sich außerdem fünf Rebounds. Neben dem Würzburger überzeugte Jason Kidd, der im zweiten Durchgang aufdrehte und 19 seiner 21 Punkte erzielte.

Die Heat, bei denen Dwyane-Wade-Backup Daequan Cook mit 22 die meisten Punkte erzielte, verloren ihr zwölftes Saisonspiel in Folge gegen Dallas.

Mit dem Erfolg beendeten die Mavs die Serie der Gäste aus Florida, die zuvor fünf Spiele in Folge gewonnen hatten.

In der Western Conference zog Dallas nach Siegen mit den drittplatzierten Utah Jazz gleich. Der Vizemeister von 1997 und 1998 hat allerdings zwei Spiele weniger absolviert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel