Im Gipfeltreffen der Eastern Conference haben sich die Orlando Magic mit 101:95 gegen Spitzenreiter Cleveland Cavaliers durchgesetzt.

Die "Cavs" hatten mit Superstar LeBron James (33 Punkte) zwar den besten Werfer der Partie in ihren Reihen. Das änderte aber nichts an der dritten aufeinanderfolgenden Niederlage des Teams, das zuvor mit 13 Siegen in Serie auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Der Vorsprung von Cleveland ist mit 43 Siegen bei 14 Niederlagen gegenüber Orlando mit 38 Siegen und 19 Niederlagen allerdings nach wie vor beruhigend.

Oklahoma Citys Kevin Durant schaffte beim 109:107 bei den Minnesota Timberwolves 32 Punkte, womit er zum 28. Mal in Folge 25 Zählern oder mehr schaffte. Eine längere Serie gelang zuletzt Michael Jordan in der Saison 1986/87.

Weitere Ergebnisse:

Detroit Pistons - San Antonio Spurs 109:101 n.V.New Jersey Nets - Memphis Grizzlies 94:104New Orleans Hornets - Houston Rockets 102:94Golden State Warriors - Atlanta Hawks 108:104Phoenix Suns - Sacramento Kings 104:88Denver Nuggets - Boston Celtics 114:105Portland Trail Blazers - Utah Jazz 89:93 n.V.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel