Für Josh Howard, soeben erst von den Dallas Mavericks zu den Washington Wizards gewechselt, ist die Saison vorzeitig beendet.

Howard hatte sich in der Nacht zum Dienstag beim Sieg über die Chicago Bulls bei einer Kollision mit Flip Murray verletzt. Mit der Diagnose kam die Hiobsbiotschaft: Kreuzbandriss im linken Knie.

Howard hatte erst drei Spiele für Washington bestritten. Die Verletzung bringt Washington in weitere Personalnot, zumal das Team auch mit der Suspendierung von Gilbert Arenas leben muss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel