Der ehemalige NBA-Star Jayson Williams ist wegen schwerer Körperverletzung mit Todesfolge zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Williams hatte am 14. Februar 2002 den 55 Jahre alten Chauffeur Costas Christofi mit einem Gewehr erschossen, als er ihm und anderen Anwesenden seine Waffensammlung vorführen wollte, die Flinte aber nicht gesichert hatte.

Williams, von 1990 bis 1999 für Philadelphia und New Jersey in der NBA aktiv, hatte sich nach einem jahrelangen Justiz-Hickhack des Delikts schuldig bekannt und entschuldigte sich im Gerichtssaal unter Tränen bei den Angehörigen des Opfers.

Er kann frühestens in 18 Monaten auf freien Fuß kommen. Er wird dann erstmals vor eine Bewährungskommission treten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel