Der 99:92-Sieg der Cleveland Cavaliers gegen die Detroit Pistons geriet in der Quicken Loans Arena zur Nebensache. Mitte des dritten Viertels brach Detroits Rodney Stuckey auf der Bank sitzend in sich zusammen und wurde umgehend ins nächste Krankenhaus gebracht.

Pistons Coach John Kuester gab nach dem Spiel vorsichtige Entwarnung: "Er ist stabil, und das ist ein gutes Zeichen." Warum Stuckey zusammenbrach, steht noch nicht fest.

Derweil mussten die Los Angeles Lakers bei den Charlotte Bobcats eine bittere 83:98-Niederlage einstecken. Das Team um Kobe Bryant erwischte einen rabenscharzen Tag, traf nur 36 Prozent aus dem Feld und leistete sich 20 Ballverluste.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel