Tony Parker muss nicht operiert werden. Der Guard der San Antonio Spurs hatte sich in der Partie gegen die Memphis Grizzlies den Mittelhandknochen seiner Wurfhand gebrochen.

Der zweitbeste Scorer (16,5 Punkte pro Spiel) der Spurs wird voraussichtlich sechs Wochen ausfallen, könnte also in den Playoffs wieder einsatzbereit sein.

"Es wäre schlimmer gewesen, wenn er eine Operation benötigt hätte, insofern bin ich etwas beruhigter", zeigte sich Spurs-Coach Greg Popovich erleichtert.

Dennoch bleibt Popovich skeptisch was den Zeitpunkt von Parkers Rückkehr betrifft: "Die Ärzte sagten es würde sechs Wochen dauern bis er wieder einsatzbereit ist, also rechne ich mit allem zwischen vier und acht Wochen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel