Die Orlando Magic haben in der NBA ihr Heimspiel gegen die Charlotte Bobcats überraschend mit 89:96 verloren.

Auch ein starker Dwight Howard (27 Punkte, 16 Rebounds) konnte die Niederlage nicht verhindern.

Überragender Werfer auf dem Platz war Bobcat Stephen Jackson, der 28 Punkte erzielte.

Trotz der Niderlage bleiben die Magic auf Platz zwei im Osten.

Das Verfolgerduell im Westen hat Oklahoma City Thunder gegen die Utah Jazz mit 119:111 für sich entschieden.

Die Ausgeglichenheit im Kader gab den Ausschlag zu Gunsten Oklahomas.

Während bei Thunder die komplette Starting-Five zweistellig traf, musste Utah auf Mehmet Okur und Andrei Kirilenko verzichten.

Oklahoma fehlt nun nur noch ein Sieg, um mit den Jazz gleich zu ziehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel