Nach einer erneuten Krebs-Therapie ist Startrainer George Karl auf die Bank des NBA-Klubs Denver Nuggets zurückgekehrt.

Nach vier Spielen ohne ihren Coach gewannen die Nuggets mit Karls Unterstützung gegen die Washington Wizards 97:87. Nach dem 46. Sieg im 68. Saisonspiel ist Phoenix damit alleiniger Tabellenzweiter der Western Conference hinter NBA-Champion Los Angeles Lakers und unmittelbar vor den Dallas Mavericks.

Mehr als über ihren Erfolg freuten sich die Spieler der Denver Nuggets über die Rückkehr von George Karl. "Es ist einfach ein gutes Gefühl, dass er wieder da ist. Auch wenn er nicht viel sagt, ist das Signal an uns klar", sagte der mit 29 Punkten überragende Carmelo Anthony. "Unser Plan ist, dass er wieder völlig gesund wird und wir die Meisterschaft gewinnen", sagte Joey Graham.

Karl war im vergangenen Februar zum zweiten Mal an Krebs erkrankt. Wegen einer bösartigen Geschwulst am Nacken musste sich der 58-Jährige einer mehrwöchigen Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen. 2005 war er wegen Prostata-Krebs operiert worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel