Die Dallas Mavericks haben eine deutliche Niederlage im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs einstecken müssen.

Bei den abgeschlagenen New Orleans Hornets kassierte der Dritte der Western Conference eine 99:115 (45:52)-Pleite.

Dirk Nowitzki erwischte mit 16 Punkten, fünf Rebounds sowie fünf Turnovers einen schwachen Abend.

Topscorer bei den Hornets war Marcus Thornton mit 28 Punkten. Zudem überzeugten bei den Gastgebern David West (25 Punkte, 10 Assists) und Morris Peterson (20 Punkte).

Für die Mavs markierte Jason Terry 24 Punkte.

Neben dem 34. Sieg feierte New Orleans auch die Rückkehr ihres All-Stars, Chris Paul, der wegen einer Knieverletzung 25 Spiele pausieren musste.

Dem 24-Jährigen gelangen in 21 Minuten elf Punkte und drei Assists.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel