Trotz 45 Punkten von Shooting Forward Kevin Durant musste Oklahoma City Thunder erstmals seit einem Monat bei einem Heimspiel das Parkett als Verlierer verlassen.

Oklahoma unterlag den San Antonio Spurs 96:99 (54:56) und erlitt nach sechs Heimsiegen in Folge wieder einmal eine Niederlage.

Beste Werfer bei den Spurs waren George Hill (27 Punkte) und Manu Ginobili (21 Punkte).

Mit 42 Siegen und 27 Niederlagen liegen Oklahoma (7.) und San Antonio (6.) in der Western Conference nun gleichauf.

Beide wollen den achten Platz mit allen Mitteln verhindern, um einem Playoff-Start gegen die derzeit übermächtigen Los Angeles Lakers aus dem Weg zu gehen.

In einem Spiel der Eastern Conference gewannen die Milwaukee Bucks in eigener Halle gegen die Atlanta Hawks mit 98:95 (45:54).

Topscorer bei den Bucks waren John Salmons mit 32 Punkten und Carlos Delfino 23 Zählern.

Für die Hawks erzielte Joe Johnson 27 Punkte.

Beide Teams treffen als Vierter und Fünfter der Tabelle wohl auch in der ersten Runde der Playoffs aufeinander.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel