Die Katastrophen-Saison der New Jersey Nets hat einen neuen Tiefpunkt erreicht.

Bei der 89:99-Niederlage gegen die Miami Heat, der 63. (!)-Klatsche dieser Spielzeit und der achten Pleite in Serie, soll der Klubchef des schlechtesten Teams der NBA, Brett Yormark, einen Fan beschimpft haben.

Kurios: Auslöser des Wortgefechts war eine Tüte auf dem Kopf des Schlachtenbummlers, die dieser als Zeichen seiner Scham getragen hatte.

Der "Daily News" zufolge habe Yormark den Fan gefragt, warum er die Tüte trage. Diese antwortete ironisch: "Weil die Nets so gut sind." Daraufhin schimpfte der Klubchef wie ein Rohrspatz und schlich von dannen.

In einer ersten Stellungnahme gab Yormak zu Protokoll, er habe dem Fan nur mitteilen wollen, dass er mit der Art und Weise seines Protestes nicht zufrieden war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel