Carlos Delfino hat sich bei der 74:87-Heimpleite seiner Milwaukee Bucks gegen die Miami Heat womöglich schlimme Verletzungen zugezogen.

Als der 27-Jährige, der 2004 mit Argentinien Olympia-Gold holte, bereits zu Boden gestürzt war, landete Heat-Forward Udonis Haslem auf seinem Kopf und Nacken. Delfino wurde auf einer Trage aus der Halle und zu Röntgenuntersuchungen ins Krankenhaus transportiert.

"Wir sind natürlich in Sorge um Carlos und drücken ihm die Daumen", betonte Bucks-Trainer Scott Skiles. Allerdings könne der Small Forward Arme und Beine bewegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel