Der US-amerikanische Superstar LeBron James von den Cleveland Cavaliers wird unter anderem wegen seines Hollywood-Debüts voraussichtlich nicht an der Weltmeisterschaft (28. August bis 12. September) in der Türkei teilnehmen.

"Ich hätte gerne die Möglichkeit und die Zeit für mein Land zu spielen, aber ich werde im Sommer sehr beschäftigt sein", sagte der wertvollste Spieler (MVP) der vergangenen Saison in der NBA. "Ich werde wahrscheinlich nicht spielen. Es gibt eine Menge Entscheidungen, die ich in diesem Sommer zu treffen habe."

Als Begründung nannte der 25-Jährige, der das US-Team bei den Olympischen Spielen in Peking als Kapitän zur Goldmedaille führte, anstehende Vertragsverhandlungen und die Dreharbeiten zu seinem ersten Fim. In der Komödie "Fantasy Basketball Camp" soll er sich selbst spielen. Im vergangenen Jahr stand er bereits im Mittelpunkt des Dokumentarfilms "More Than a Game" über seine Jugend in Ohio.

Vor knapp eineinhalb Wochen hatte sich James in die NBA-Geschichtsbücher eingetragen, als er als jüngster Spieler die 15.000-Punkte-Marke erreichte. Mit 25 Jahren und 79 Tagen war er mehr als zwei Jahre jünger als der bisherige Rekordhalter Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel