Trainer Don Nelson sorgte mit dem 116:107 seines Teams Golden State Warriors bei den Minnesota Timberwolves für einen Rekord in der NBA.

Es war der 1333. Sieg seiner NBA-Karriere, mehr hat kein Coach in der Geschichte gefeiert. Er überholte damit Lenny Wilkens, mit dem er sich die Bestmarke zuvor geteilt hatte. Der 69-jährige Nelson hatte seinen ersten Cheftrainerjob 1976 als Nachfolger des entlassenen Larry Costello bei den Milwaukee Bucks übernommen und steht nun in seiner 31. Saison am Spielfeldrand.

Er trainierte die Bucks bis 1987 und war danach für Golden State Warriors (1988-1995), die New York Knicks (1995/96) und die Dallas Mavericks mit dem deutschen Superstar Dirk Nowitzki (1997-2005) verantwortlich, ehe er 2006 zu den Warriors zurückkehrte. Als Spieler war er von 1962 bis 1976 für die Chicago Zephyrs, Los Angeles Lakers und Boston Celtics aktiv.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel