Die Chicago Bulls haben sich durch einen 101:93-Heimerfolg über die Boston Celtics ihre Teilnahme an den Playoffs bewahrt.

Am letzten Spieltag der regulären Saison kommt es nun zum Fernduell mit den Toronto Raptors um den achten Platz im Osten.

Matchwinner auf Seiten der Bulls war Derrick Rose, der mit einer Karrierebestleistung von 39 Punkten sein Team zum Sieg führte.

Zudem schnappte er sich fünf Rebounds und gab sieben Assists.

Bei den Celtics waren Paul Pierce mit 28 Punkten, Ray Allen mit 25 und Kevin Garnett mit 14 die besten Akteure.

Während Chicago noch zittern muss, werden die Celtics die reguläre Saison als Tabellenvierter im Osten beenden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel