Der deutsche Basketball-Nationalspieler Chris Kaman von den Los Angeles Clippers muss sich in der NBA wieder auf einen neuen Trainer einstellen.

Der Klub aus Kalifornien hat sich nach knapp zweieinhalb Monaten von Interimstrainer Kim Hughes getrennt. Hughes hatte den Posten am 4. Februar von Mike Dunleavy übernommen und das Team in 33 Spielen zu acht Siegen geführt.

Die Clippers (29:53) verpassten die Play-offs zum 15. Mal innerhalb der vergangenen 17 Jahre.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel