Die Los Angeles Lakers gingen in den Playoffs nach einem engen Spiel gegen die Oklahoma City Thunder mit 2:0 in Führung. Beim 95:92 (45:47)-Erfolg in eigener Halle war es ein Wettschießen zwischen Lakers-Star Bryant und Thunder-Forward Kevin Durant.

Bryant kam auf 39 Punkte, Durant verbuchte 32. Den Unterschied machte Pau Gasol, der zusätzlich 25 Punkte und 12 Rebounds für L.A. beisteuerte.

Die Boston Celtics setzten sich unterdessen auch ohne den gesperrten Kevin Garnett deutlich mit 106:77 (49:33) gegen die Miami Heat durch.

Für Garnett sprang Glen Davis mit 23 Punkten und acht Rebounds in die Bresche. Die Celtics führen die Serie mit 2:0 an.

Auch Atlanta ging nach dem 96:86 (52:46)-Sieg gegen Milwaukee mit 2:0 in Führung. Bei den Hawks war Forward Josh Smith mit 21 Punkten und 14 Rebounds bester Akteur.

Außerdem glichen die Phoenix Suns ihre Serie gegen die Portland Trail Blazers aus (1:1). Phoenix setzte sich klar mit 119:90 (63:49) durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel