Dwight Howard hat zum zweiten Mal in seiner Karriere die Auszeichnung zum besten Defensivspieler der regulären Saison erhalten. Howard gewann die Trophäe bereits in der Saison 2008/2009.

Der Star der Orlando Magics schaffte im Durchschnitt 13,2 Rebounds und 2,8 Blocks pro Partie und liegt in diesen beiden Statistiken an der Spitze.

Auf Platz zwei im Ranking ist Atlantas Josh Smith platziert und Dritter ist Charlottes Gerald Wallace.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel