Die Oklahoma City Thunder haben den ersten Playoff-Sieg in ihrer Franchise-Geschichte überhaupt errungen.

Das Team gewann zu Hause gegen die Los Angeles Lakers mit 101:96 (43:50) und verkürzte den Rückstand in der Best-of-Seven-Serie auf 1:2. Die nächste Partie findet in der Nacht auf Sonntag erneut in Oklahoma City statt.

Thunder-Star Kevin Durant war der Überflieger seines Teams: Der Forward erzielte 29 Punkte und holte 19 Rebounds.

Er und Russell Westbrook (27 Zähler) erzielten 22 der letzten 23 Punkte für Oklahoma.

Bei den Lakers waren Kobe Bryant (24 Punkte) und Pau Gasol (17 Punkte, 15 Rebounds) die erfolgreichsten Akteure.

In einem weiteren Playoff-Spiel der Western Conference holten sich die Phoenix Suns mit einem 108:89 (64:37)-Auswärtssieg gegen die Portland Trail Blazers den Heimvorteil zurück. Die Suns führen nun die Serie mit 2:1.

Überragender Spieler bei Phoenix war Jason Richardson mit 42 Punkten. Amare Stoudemire steuerte 20 Zähler zum Sieg bei.

Bei den schwachen Trail Blazers kam kein Akteur über 20 Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel