Die San Antonio Spurs haben in den NBA-Playoffs der Western Conference gegen die Dallas Mavericks zum ersten Mal die Führung übernommen.

In eigener Halle gewannen die Spurs mit 94:90 (47:44) und gingen in der Best-of-Seven-Serie mit 2:1 in Front.

Auch ein starker Auftritt von Dirk Nowitzki (35 Punkte, sieben Rebounds) konnte die Niederlage der Mavs nicht verhindern. Neben Nowitzki erreichte nur Jason Terry Normalform und brachte es auf 17 Zähler.

Bei den Spurs überzeugten die drei Spurstars Tim Duncan (25 Punkte), Tony Parker (23) und Manu Ginobili (15). Auch George Hill (17) punktete im zweistelligen Bereich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel