Die Orlando Magic haben im Duell mit den Charlotte Bobcats ihren Siegeszug fortgesetzt und auch Spiel drei für sich entschieden.

Jameer Nelson war mit 32 Punkten der Garant des 90:86 (41:46)-Erfolges. Bei den Bobcats war Stephen Jackson mit 19 Zählern der auffälligste Akteur.

Mit einem Sieg in Charlotte am Montag kann Orlando schon die zweite Runde buchen.

Die Milwaukee Bucks haben das erste Lebenszeichen von sich gegeben und in der Serie gegen die Atlanta Hawks durch einen 107:89 (52:40)-Erfolg auf 1:2 verkürzt.

John Salmons führte die Bucks mit 22 Punkten zum Sieg. Für die Hawks waren 25 Zähler von Guard Joe Johnson zu wenig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel